Über mich...

 

Meine Liebe zu den Katzen hat schon sehr früh begonnen. Ich kann mich noch an etliche "Maxi" und einen "Pauli" erinnern - alles vor meinem 6.Geburtstag. Als Pauli dann von uns gegangen ist, war meine Mutter dagegen nochmals eine Katze zu uns zu holen. Dann aber, im Winter ´91-´92 trat Minky in unser Leben. Wir wurden von ihr adoptiert - und ich sah das erste mal eine black-silbertabby cl. Katze. Ca zur gleichen Zeit hatte ich meine erste Begegnung mit der BKH - den beiden Rassekatzen unserer Nachbarn. Das man für eine Katze so viel Geld zahlen muß - ich war damals wirklich geschockt.

Als ich älter wurde, wusste ich: Ich möchte eine Maine Coon haben.

Maine Coon werden sie sich jetzt vielleicht fragen? Als ich jedoch Ende´01 auf einer Katzenaussehllung meine Traumkatze das erste mal live gesehen hatte, war ich wirklich enttäuscht. Zu kantige Schnauzen, zu große Ohren, ein böser Blick - ich war frustriert.

Somit war dieses Thema für mich erstmals abgehakt.

Einige Monate später surfte ich im Netz und sah mir die verschiedenen Katzenrassen an. Und da sah ich SIE:

Die Norwegische Waldkatze Ein süßes Gesichtchen, große, offene und freundliche Augen, - halblanges Fell mit buschigem Schwanz. Weiche Knickerbocker , Fell zwischen den Fußballen.... Da ich zu der Zeit noch zuhause wohnte, und unsere ältere Mieze eine Alleinherrscherin(man könnte auch sagen der Haustyrann ;-) )in unserem Hause war, war an eine zweite Katze gar nicht zu denken.

Im Winter ´02 sah ich dann in unserer Mitarbeiterzeitschrift eine Infoseite mit der Vorstellung der Norwegischen Waldkatze. Jemand der Norweger züchtete! -Tja, was soll ich sagen? Ein mail, und ich hatte Kontakt zu Fr. Jaklin geknüpft. In diesem Jahr lernten wir uns kennen, und ich war auch zweimal auf Besuch bei ihr in Graz. Als ich dann in meine eigene Wohnung zog, kamen kurze Zeit darauf Dana und Esmej zu mir.

Es kam wie es kommen musste, und kein Jahr darauf zog Ramya aus Schweden bei mir ein. Dann begann die Suche nach einem passenden Kater. Ich wusste: Rot soll er sein!

Durch einen Tipp landete ich auf der Homepage von Sandra - und als ich das Bild von Bona sah -gerade einmal 15 Tage alt - wusste ich es. Er gehört mir!

Nach und nach zogen dann Picola, Zorro&Brian und dann noch Tabba hier ein.

 

Meine Katzen leben alle gemeinsam mit uns in einem Häuschen mit bald großem Freigehege im wunderschönen Niederösterreich. Mein größtes Anliegen ist die Gesundheit meiner Trolle, was auch der Grund ist, warum Fr.Baar und ich damals 2005 als erste Norwegerzüchter in Österreich begonnen haben unsere Katzen auf HCM und dann auch PKD testen zu lassen.

Ich selber bevorzuge den moderaten Typ der Norweger, dass heisst nicht zu lange im Kopf, jedoch mit geradem Profil. Ich muss jedoch zugeben, dass mir die etwas größeren Ohren (wie bei Brian&Bona) sehr gut gefallen. - Das wichtigste ist ja immerhin, dass einem die Katze als gesamtes gefallen muß. Denn was bringt einem ein Worldwinner, wenn das Katzerl mir selber nicht gefällt?

 

 

Bildergalerie von allen Farben der Norwegischen Waldkatze

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

News

9.7.17 Unity sucht noch ihren Menschen

30.6. Fibi wurde zum ersten mal Mama!

18.6. Ofelia hat unseren V-Wurf zur Welt gebracht!